Die Ernte ist eine besondere Zeit in der Landwirtschaft.

Man bearbeitet und bewirtschaftet fachgerecht die Ackerflächen das ganze Jahr über, um dann in der Erntezeit mit den Erntemengen von Weizen & Co. zu erfahren, ob alles sehr gut, gut, mittel oder auch schlecht gelaufen ist.

Nicht nur das Wetter, auch die Bodenbearbeitungen vor und nach der Aussaat, was als vorherige Frucht in dieser Ackerfläche war, oder auch die Saattiefe spielen eine große Rolle wie das neue Saatgut aufgehen und gedeihen kann.

Denn dafür schlägt das Bauernherz: Nach einem Jahr Arbeit, bestmögliche deutsche Lebensmittel zu ernten!!! Manche Krankheiten, muss man wie beim Menschen mit Medikamenten (PflanzenSCHUTZmittel) bekämpfen, um ein gesundes verzehrbares Produkt für unsere Lebensmittelproduktion ernten zu können. Oft sind es Pilzkrankheiten (Mykotoxine) die das Getreide befallen und sehr giftig sind. Mit den richtigen PflanzenSCHUTZmitteln (Fungizide) muss man den Pilz bekämpfen. In Deutschland zugelassene Mittel werden dann in der richtigen Dosierung präzise (GPS gesteuert) ausgebracht.

Was macht Ihr, wenn es juckt und Ihr Fußpilz habt? Das sind die gleichen Wirkstoffe!!!

Nach Raps und Erbsen sind wir gerade am Weizen mähen. Wir hoffen jetzt, dass das Wetter weiterhin gut mitspielt und wir alles gut ernten und einlagern können.

Der Getreideberg in der Halle sind ca. 250 Tonnen, wurde an einem Tag gemäht und ergibt ca. 5 Millionen Frühstücksbrötchen😊!

Liebe Grüße vom Hof Neber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü